Auto-Trading

Auto-Trading ist eine besondere Art des Handelns mit Aktien, Optionen oder Währungen, bei der Du selbst kein erweitertes Wissen über die Thematik besitzen musst, da Du von dem Know-How erfahrener Experten profitierst.

Beim Trading setzt man darauf, dass der Wert einer Aktie oder ein Wechselkurs zwischen Währungen steigt oder sinkt. Wenn man damit richtig liegt, erzielt man einen Gewinn. Dies klingt zunächst nach Glücksspiel, ist es jedoch absolut nicht.

Profis analysieren die Märkte und versuchen zu vorauszusehen, wie sich Kurse entwickeln. Für diese Analyse können diverse Informationen und Techniken herangezogen werden, allerdings dauert es Jahre, bis man dies sicher beherrscht.

Wie funktioniert Auto-Trading?

Auto-Trading ist die optimale Lösung für Investoren, die sich mit der Thematik des Tradings nicht auseinandersetzen möchten. Zunächst muss man sich bei einem Auto-Trading-Anbieter anmelden. Die Kosten für den Service betragen in der Regel 150 – 300 Euro pro Monat. Man schließt allerdings kein Abo ab, deshalb zahlt man einfach nicht mehr, sollte man den Service nicht mehr nutzen wollen. Oftmals gibt es die Möglichkeit, den Service auch kostenlos zu erhalten.

Zusätzlich zum Auto-Trading-Anbieter wird noch ein Broker-Account benötigt, damit der Investitionsbetrag eingezahlt werden kann. Oft schlägt der Auto-Trading-Anbieter bestimmte Broker vor, damit auf den Account zugegriffen werden kann. Die ist notwendig, damit die Trades automatisch gesetzt werden können. Der Auto-Trading-Anbieter hat in der Regel jedoch keine Möglichkeit, Auszahlungen zu beantragen.

Ist Auto-Trading seriös?

Ja, Auto-Trading-Anbieter verdienen ihr Geld durch das Erbringen einer Dienstleistung. Sie haben Erfahrung und Wissen, welches sie für einen bestimmten Preis (monatliche Gebühr von 150 – 300 Euro) an ihre Kunden verkaufen.

Da Autotrading-Anbieter und Broker vollkommen voneinander getrennt sind und der Autotrading-Anbieter keine Auszahlungen beim Broker beantragen kann, ist das Geld dort sicher. Selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass der Anbieter pleite gehen sollte, ist das Geld auf dem Broker sicher.

Broker hingegen unterliegen oftmals sogar regulatorischen Vorschriften. Dort sind Geld normalerweise bis zu einem Betrag von 100.000 Euro gesetzlich gesichert.

Wie viel kann ich mit Auto-Trading verdienen?

Die Renditen liegen in der Regel bei fünf bis zehn Prozent monatlich, allerdings können noch weitere Profite mit dem Bewerben des Anbieters erwirtschaftet werden.

Wie hoch die Renditen genau sind, hängt von der Qualität der Trades ab. Zusätzlich bieten Autotrading-Anbieter häufig verschiedene Trading-Pakete an. Einige mit etwas mehr Risiko, andere mit wenig Risiko. Wir stellen selbstverständlich nur Anbieter vor, die wir auch selbst nutzen und bei denen das Risiko sehr gering ist.

 


Download und Registrierung Kaspersky-Software